Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

VDAB zum Weltalzheimertag: Spezialisierte Altenpflege ist Garant für die professionelle Versorgung von Demenzpatienten.


Anlässlich des Weltalzheimertags fordert der VDAB die Bundesregierung auf, die Pläne für die Reform der Pflegeausbildungen endgültig zu den Akten zu legen. Angesichts der großen Herausforderung, die die Zunahme von Demenzerkrankungen gerade bei Pflegebedürftigen darstellt, ist es fahrlässig, die gewachsene Spezialisierung auf diesem Gebiet aufs Spiel zu setzen.

Dazu Thomas Knieling, Bundesgeschäftsführer des VDAB: „Angesichts der steigenden Demenzerkrankungen stehen wir in Deutschland vor einer großen Herausforderung. Denn die Frage stellt sich, wie wir in Zukunft die Pflege von Demenzpatienten gewährleisten wollen. Diese haben durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) ab Anfang kommenden Jahres einen deutlich besseren Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung. Das ist seit Langem die Forderung des VDAB gewesen, und wir begrüßen diese Entwicklung ausdrücklich.
Damit  diese Verbesserungen auch bei den Betroffenen und in der Entlastung ihrer Angehörigen ankommen können, bedarf es professioneller Versorgungsangebote. Hier leistet die spezialisierte Altenpflegeausbildung seit Jahren ausgezeichnete Pionierarbeit. Die Bundesregierung handelt fahrlässig, indem sie nach wie vor an ihren Plänen einer generalistischen Pflegeausbildung festhält. Denn indem sie die drei Ausbildungen von Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege in einen Topf wirft, beschneidet sie Identität und Fachlichkeit des Altenpflegeberufs und setzt das für die Demenzversorgung so wichtige Know-how aufs Spiel. Wir fordern den Gesetzgeber daher dringend dazu auf: Nehmen Sie die Situation ernst und erhalten Sie den Altenpflegeberuf!"

Der VDAB vertritt bundesweit konsequent die Interessen der Unternehmen in der Privaten Professionellen Pflege.

Rückfragen:
Sebastian Rothe
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Kommunikation
Tel.: 030 / 2005 9079 -0

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.