Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

VDAB Sonderseite Corona

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

VDAB Nordrhein-Westfalen: Umsetzung neuer Besuchsregeln für Pflegeeinrichtungen nicht mehr verantwortbar


Gesundheitsminister Laumann will trotz steigender Infektionszahlen in größerem Umfang Besuchspersonen in den Pflegeeinrichtungen zulassen. Die Umsetzung dieser Vorgaben ist für die Einrichtungen nicht verantwortbar, weil dadurch das Leib und Leben der Pflegebedürftigen gefährdet wird.

Dazu Bernd Uhlenbruch, Vorsitzender des VDAB Landesverbands Nordrhein-Westfalen:
„Mit den neuen Besuchsregeln setzt Gesundheitsminister Laumann das Leben der Bewohner in den Pflegeeinrichtungen aufs Spiel. Nach wie vor sollen Besuche in Pflegeeinrichtungen in einem größeren Umfang erlaubt werden, als das bei den Vorgaben für Zusammentreffen der Allgemeinheit gilt. Außerdem sollen, entgegen den Vorgaben der Ministerpräsidentenkonferenz, jetzt auch selbst dann Besuche zugelassen werden, wenn die Personen nicht getestet sind bzw. sich einem Test verweigern. Bei den steigenden Inzidenzzahlen im Land und in den Einrichtungen ist das ein Freifahrtschein für das Coronavirus direkt hinein in die Einrichtungen – die Umsetzung ist für jede gewissenhafte Einrichtungsleitung unverantwortlich.

Es ist unbestritten, dass die komplette Abschottung einer Einrichtung die absolute Ausnahme bleiben muss und soziale Kontakte auch in so schwierigen Zeiten aufrechterhalten werden sollen. Schon jetzt sind viele Einrichtungen mit den Besuchs- und Testregeln am Limit, einige haben sogar den Notstand angezeigt und Unterstützung eingefordert. Aber wenn die neuen Vorgaben in der Form umgesetzt werden sollen, dann werden die Notstandsmeldungen in die Höhe schießen. Wir appellieren deshalb im Interesse aller nachdrücklich an Herrn Minister Laumann, die Verordnung zurückzunehmen und die Gesundheit und das Wohlergehen der Pflegebedürftigen in den Mittelpunkt seines Handelns zu stellen.“

Der VDAB ist einer der größten privaten Trägerverbände Deutschlands und vertritt bundesweit konsequent die Interessen der Unternehmen in der Privaten Professionellen Pflege.

Rückfragen:
Geschäftsstelle Essen
Florian Stommel
Tel.: 02054 / 95780
E-Mail: essen @avoid-unrequested-mailsvdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.