Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

VDAB erneut eindrucksvoll bestätigt!


Argumente aus Wissenschaft und Praxis bestätigen eindrucksvoll die bisherige Haltung des Verbands Deutscher Alten und Behindertenhilfe e.V.
Der Aufruf aus Wissenschaft und Praxis zum Moratorium „Nein zu Pflege-Noten“ erfolgte vor wenigen Tagen. Dessen Argumentation deckt sich mit der Haltung des Verbands Deutscher Alten und Behindertenhilfe e.V. (VDAB) vor allem in drei Punkten: Erstens, die Unterstützer des Moratoriums und der VDAB sind für Transparenz. Zweitens, es ist die Methode und es ist die Organisation der Notengebung, die die Wissenschaftler und der VDAB im Grundsatz für falsch halten. Drittens, die Noten bringen keine Transparenz für die Verbraucher.

„Dieser Aufruf für ein Moratorium gibt uns uneingeschränkt Recht und ist eigentlich eine Blamage für diejenigen, die nach wie vor eine grundlegende Überarbeitung des unsinnigen Transparenzsystems verhindern. Denn die Unterstützungsliste liest sich wie ein „Who is Who“ aus Wissenschaft und Praxis, zum Teil auch Politik“, sagt Thomas Knieling, Bundesgeschäftsführer des VDAB in Berlin. „Auch wir traten bereits im November energisch gegen eine vorschnelle Überarbeitung und notdürftige Reparatur des derzeitigen Verfahrens auf. Das Zehn-Punkte-Programm der Initiatoren des Moratoriums zeigt nun ebenso jene fachlichen und juristischen Schwächen auf, die wir seit Wochen und Monaten gegen große Widerstände kommunizieren. Wir freuen uns, nun noch mehr Mitstreiter in der Sache gefunden zu haben und begrüßen daher dieses Moratorium, das für eine Aussetzung des Pflege-TÜVs auch nach der Schaffung einer Schiedsstelle sorgen soll.“
Zu den Unterstützern des Moratoriums zählen unter anderem die frühere Bundesfamilienministerin und Psychologieprofessorin Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, der Mediziner und Sozialpsychiater Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner, Sr. M. Basina Kloos, Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, Dr. Michael Isfort, Professor für Pflegewissenschaft Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Werner Schell, Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk Pflege – Patientenrecht & Gesundheitswesen, Stefanie Krones,Leitung Personal- und Qualitätsmanagement CBT- Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH, Prof. Dr. Gerhard Igl, Vorstand der Bundeskonferenz zur Qualitätssicherung im Gesundheits- und Pflegewesen e.V. (BUKO-QS e.V.), Prof. Dr. Andreas Büscher, Hochschule Osnabrück.
Das vollständige Moratorium mit allen Argumenten und Unterzeichnern sowie weitere Informationen können unter www.moratorium-pflegenoten.de und am Stand der CBT mbH bei der Altenpflegemesse in Nürnberg eingesehen werden.
Der VDAB ist einer der größten privaten Trägerverbände Deutschlands. Er versteht sich als bundesweiter Interessenverband für private, professionelle Pflegeeinrichtungen.
Rückfragehinweis:
Thomas Knieling
VDAB-Bundesgeschäftsführer
Fon: 0151 / 16 21 17 95
Email: thomas.knieling@vdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.