Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

VDAB Sonderseite Corona

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

Zur Diskussion um Krankenhausfinanzierung: Rolle der Professionellen Pflege im Entlassungsmanagement muss besser anerkannt werden.


Das Entlassungsmanagement ist das Stiefkind der Krankenhausversorgung. Obwohl die Kliniken dazu gesetzlich verpflichtet sind und sie Geld dafür erhalten, nehmen sie ihre Aufgabe viel zu oft nur mangelhaft wahr. In diesen Fällen organisiert die Professionelle Pflege die Überleitung in die nachstationäre Lebenssituation. Diese Leistung muss anerkannt und honoriert werden.

„Die bestehenden Regelungen zum Entlassungsmanagement greifen zu kurz. Es muss das Ziel sein, dass bei der Entlassung der nahtlose Übergang in die weitere Versorgung bis hin zu notwendigen Hilfsmitteln gewährleistet wird. Dazu braucht es einen ganzheitlichen Blick über die Sektorengrenzen hinaus. Professionelle Pflege ist Teil des Entlassungsmanagements und damit auch bei der Finanzierung und der Organisation mit zu berücksichtigen“, meint Thomas Knieling, Bundesgeschäftsführer der Verbands Deutscher Alten- und Behindertenhilfe (VDAB).

Vor allem müsse zukünftig gewährleistet werden, dass die bestehende Versorgungspraxis im Rahmen von Krankenhausentlassungen nicht weiterhin zu Lasten der Professionellen Pflege vonstatten gehe. „Die Pflege übernimmt derzeit bereits zentrale Koordinationsaufgaben im Bereich des Entlassungsmanagements, und zwar ohne diese Leistungen vergütet zu bekommen. Wir fordern daher dazu auf, die Diskussion um die Krankenhausfinanzierung auch dafür zu nutzen, die bestehende Praxis beispielsweise in einen Rahmenvertrag zwischen den beteiligten Partnern einfließen zu lassen. Damit wäre nicht nur ein Zeichen der Wertschätzung für die Leistung der Professionellen Pflege gesetzt. Letztlich wäre auch das Risiko von Versorgungslücken deutlich gemindert“, so Knieling. 

Der VDAB ist einer der größten privaten Trägerverbände Deutschlands. Er versteht sich als bundesweiter Interessenverband für private, professionelle Pflegeeinrichtungen.

Rückfragen:
Sebastian Rothe
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Kommunikation
Tel.: 030 / 2005 9079 -0
Email: sebastian.rothe@vdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.