Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

VDAB NRW zur Umfrage Interessenvertretung: Pflegekräfte brauchen eine freie Stimme ohne Zwang


In Nordrhein-Westfalen stimmen Pflegekräfte im Oktober über eine Interessenvertretung ab. Zur Wahl stehen eine Pflegekammer oder ein Pflegering. Bei der Konzeption einer solchen Institution ist aber darauf zu achten, dass es nicht zu einem Bürokratieaufbau und zu Zwangsmitgliedschaften kommt.

Dazu Bernd Uhlenbruch, Landesvorsitzender:
„Wir begrüßen, dass die Pflegekräfte in NRW nach einer möglichen Interessenvertretung befragt werden. Auch die unterstützende Informationskampagne ist ein guter Ansatz, um über Vor- und Nachteile aufzuklären. Die Pflege braucht eine starke Stimme gegenüber der Politik. Aber eine wirkliche Interessenvertretung muss frei und unabhängig von der Politik sein.

Außerdem soll eine Interessenvertretung den Pflegekräften dienen, ohne sie zur Mitgliedschaft zu zwingen und ohne einen bürokratischen Wasserkopf aufzubauen. Die Beispiele aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen zeigen, dass es bei der Einrichtung einer Pflegekammer zu erheblichen Bürokratiebelastungen für die professionell Pflegenden kommt. Zwangsmitgliedschaften und Zwangsbeiträge unterstützen die Pflegekräfte nicht. Wir wünschen uns stattdessen weniger Regulierung und Bürokratie und mehr Maßnahmen für bessere Arbeits- und Rahmenbedingungen. Das ist nötig, damit jeder, der professionelle Pflege braucht, diese auch in Zukunft bekommen kann.“

Der VDAB ist einer der größten privaten Trägerverbände Deutschlands. Er versteht sich als bundesweiter Interessenverband für private, professionelle Pflegeeinrichtungen.

Rückfragen:
Geschäftsstelle Essen
Florian Stommel
Tel.: 02054/9578-0
E-Mail: essen @avoid-unrequested-mailsvdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.