Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

VDAB-Mitglieder in Sachsen-Anhalt können seit 01.01.2018 höhere Vergütungen in der ambulanten Pflege mit den Kassen des VDEK abrechnen.


Die Vergütungen für ambulante Pflegeleistungen nach dem SGB V, die Leistungserbringer mit den Krankenkassen abrechnen können, sind in Sachsen-Anhalt aktuell hoch umstritten. Grund dafür ist ein Schiedsspruch, der von den Kassen beklagt wird. Der VDAB konnte unabhängig davon für seine Mitglieder planbare und vor allem rechtsichere Vergütungssteigerungen zum 01.01.2018 mit dem VDEK vereinbaren.

In intensiven Verhandlungen mit dem VDEK in Sachsen-Anhalt hat der VDAB für seine Mitglieder zum 01.01.2018 eine Steigerung der bestehenden Vergütungssätze von 5,3% erreichen können.
Dazu Dr. Jörg Biastoch Vorsitzender des VDAB Landesverbands Sachsen-Anhalt: „Mit diesem Abschluss können wir unseren Mitgliedseinrichtungen auch für 2018 eine rechtsichere Basis zur Abrechnung höherer Vergütungen mit den Kassen des VDEK bieten. Die Vereinbarung enthält auch eine Öffnungsklausel hinsichtlich des laufenden Klageverfahrens zu den Vergütungen in der häuslichen Krankenpflege. Sollte das Gericht entscheiden, dass insbesondere auch Sonn- und Feiertagszuschläge abgerechnet werden können, so werden auch diese rückwirkend zum 01.01.2018 für unsere Mitglieder abrechenbar sein.“
„Leider sind wir nach wie vor gezwungen, einzeln mit den Kassen zu verhandeln, da die Bereitschaft zur einheitlichen auskömmlichen Finanzierung bei den Kassen nicht vorhanden ist. Während die dem VDEK angeschlossenen Kassen die Leistungen der Häuslichen Krankenpflege schon immer besser vergüten, zahlen die Allgemeinen Ortskrankenkassen und die Innungskrankenkassen immer noch deutlich weniger. Das muss für die Zukunft vor allem im Interesse der Pflegebedürftigen ein Ende haben“, so Dr. Biastoch abschließend.

Der VDAB vertritt bundesweit konsequent die Interessen der Unternehmen in der Privaten Professionellen Pflege.

Rückfragen:
Geschäftsstelle Magdeburg
Giesela Gerling-Köhler
Tel.: 0391 / 5 3423 44
Email: presse@vdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.