Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

VDAB Sonderseite Corona

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

Neues Gutachten untermauert VDAB-Forderung nach unabhängiger und fairer Qualitätsprüfung in der Pflege


Der Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB) sieht seine Zweifel an der Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) als Prüf-Institution durch ein neues Gutachten im Krankenhausbereich bestätigt. Laut Hauptgeschäftsführer Baum der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) arbeite „der MDK nicht unabhängig“. Dies führe zu „vielen gravierenden Fällen höchst zweifelhafter Prüfungen, die massenhaft in den Kliniken vorliegen“. Das Gutachten wurde von der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO im Auftrag der DKG erstellt.

Die Ergebnisse des BDO-Gutachtens sind durchaus auf den Pflegebereich übertragbar und untermauern den dringenden Handlungsbedarf. Der VDAB macht seit Längerem auf den Umstand aufmerksam, dass die Qualitätsprüfungen von Pflegeeinrichtungen durch den MDK weder Unabhängigkeit noch Fairness sichern. „Wir appellieren an die Politik, das Prüfmonopol des MDK im Zuge der Pflegereform aufzuheben und fordern die Qualität der Pflege durch ein unabhängiges Institut ermitteln zu lassen.“ sagt Thomas Knieling, Bundesgeschäftsführer des VDAB in Berlin.

„An der Tatsache, dass der MDK trotz gegenteiliger wissenschaftlicher Erkenntnisse weiter am bestehenden System der Pflegenoten festhält, zeigt sich, wie wenig lernfähig und rückwärts gewandt er agiert.“ so Petra Schülke, stellvertretende Bundesvorsitzende des VDAB. „Es freut uns zwar, dass die Medizinischen Dienste mittlerweile die Auffassung des VDAB teilen, Ergebnisqualität zu erfassen, aber über kosmetische Reparaturen des derzeitigen, völlig ungeeigneten Transparenzsystems gehen die Vorschläge des MDK nicht hinaus.“

Im Juli hat der VDAB zusammen mit dem Arbeitgeber- und Berufs-Verband Privater Pflege e.V. (ABVP) als Auftraggeber den Abschlussbericht der Bonato-Kommission vorgestellt. Die Kommission formuliert darin wissenschaftlich belegt ein Alternativkonzept zum derzeitigen System der Pflegenoten. Mit den Untersuchungsergebnissen liegt erstmals ein umfassendes und in sich schlüssiges Konzept für die Messung und Bewertung der Ergebnisqualität in der stationären Pflege vor.

Der VDAB ist einer der größten privaten Trägerverbände Deutschlands. Er versteht sich als bundesweiter Interessenverband für private, professionelle Pflegeeinrichtungen.

Rückfragehinweis:
Thomas Knieling
VDAB-Bundesgeschäftsführer
Fon: 030/ 20 05 90 79 – 0
Email: thomas.knieling@vdab.de

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.