Sie sind nicht angemeldet

Jetzt anmelden

VDAB Sonderseite Corona

Aktuelles

Unsere Pressemitteilungen

MDK Rheinland-Pfalz veröffentlicht neuen Qualitätsprüfungsbericht


VDAB: Ergebnisse belegen Weiterentwicklung der Pflegequalität

Am 21. Mai hat der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) in Rheinland-Pfalz seinen aktuellen Bericht über die Qualitätsprüfungen im Jahr 2006 veröffentlicht. Im vergangenen Jahr führte der MDK191 Qualitätsprüfungen durch, davon 138 im stationären und 53 im ambulanten Bereich. Somit wurde nahezu jede vierte Pflegeeinrichtung in Rheinland-Pfalz geprüft.
 
Wie der MDK-Bericht zeigt, hat sich die Pflegequalität in unserem Land weiter verbessert“, freut sich Peter Klein, Vorsitzender des Landesverbandes Rheinland-Pfalz des Verbandes Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB). „Die Ergebnisse belegen die Fortschritte im Bereich der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität, die in den letzten drei Jahren erzielt wurden.“ Positive Entwicklungen dokumentiert der Bericht auch im Bereich der Ernährungsversorgung pflegebedürftiger Menschen. Klein: „Vor allem die hohe Kundenzufriedenheit von nahezu 100 Prozent im Bereich der Ergebnisqualität bestärkt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Vorhandene Defizite dürften jedoch nicht ignoriert werden, mahnt Klein. „Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe, gemeinsam mit unseren Mitgliedern die in einigen Bereichen noch vorhandenen Mängel aufzuarbeiten.“
Für den VDAB bleibt oberstes Ziel, zusammen mit seinen Mitgliedseinrichtungen die Pflegequalität in Rheinland-Pfalz sowie in allen weiteren Bundesländern konsequent fortzuentwickeln und das Qualitätsniveau in der ambulanten und stationären Pflege weiter zu steigern, betont Klein. Daher habe der Verband auch die am vergangenen Montag vom Landespflegeausschuss beschlossene Zielvereinbarung zur Verbesserung der Qualität der Pflege unterzeichnet. „Denn eines darf nicht vergessen werden“, so Klein abschließend, „bei sämtlichen Bemühungen um eine weitere Optimierung der Pflegequalität müssen alle an einem Strang ziehen; Kostenträger, Leistungserbringer sowie politisch Verantwortliche.

Jens Ofiera
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T  030 / 2005 9079 -0
F  030 / 2005 9079 -19

jens.ofiera @avoid-unrequested-mailsvdab.de 

Presseservice

Anmeldung Presse-Verteiler

Ihre Daten
Anmeldung zum VDAB-Presseverteiler
Ich weiß, dass ich der Verarbeitung meiner Daten jederzeit widersprechen kann und dass ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenschutz besteht.
Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie erhalten unsere Pressemitteilungen und möchten Ihr Abonnement ändern oder kündigen?

Archiv

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.